Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar, 2013 angezeigt.

The Past ♥

Wie verdammt leer sich ein Gebäude anfühlen kann, wenn nur ein paar Personen nicht da sind. Und komisch es ist, wenn man gewohnt ist, mit einer Person gleich aus zu haben, die gleichen Wege abzugrasen oder einfach in die Augen zu schauen. In solchen Momenten markt man, dass es so extrem wichtig ist, alles zu genießen. Alles in sich aufzu saugen und alles aufzuschreiben. Ich finde es gibt nichts schöneres, als sich an die Vergangenheit zu erinnern und gleichzweitig gibt es nichts verletzenderes ...

Be what you want

#1
So ich sitze hier jetzt schon gefühlte drei Jahre und überlege wie ich anfangen soll. Und über was ich alles schreiben soll, irgend wann hatte ich keine Lust mehr und hab mal so durch meinen (wie es klingt. meinzzzz) Blog geklickt. Naja und so ein bisschen gelesen, ja ein wunder ich kann das schon. Also dann habe ich mal auf ON geklickt und meinen Kopf angeschalten (Schon wieder ein Wunder, ich bin blond und habe sogar manchmal das gefühl das etwas darin ist!). Wirklich viel ist nicht dabei, aber ich habe mich gefragt wie alle Leute da draußen wohl über mich denken, also ich meine die die meine schwachsinns Texte lesen. Es ist schon ein wunder das sich manchmal Kommentare darunter ansiedeln die etwas Positives sagen und ich bin mir ziemlich sicher das sie kein Geld dafür bekommen haben. Oder doch? Das eigentliche was ich sagen oder besser fragen wollte ist: Wie denkt ihr, dass ich bin? Jeder denkt wahrscheinlich ich sei so ein Typ Mädchen, dass es liebt sich zu schminken und halt so…

♥ Valentine Cupcakes ♥

Ich hab lange überlegt was ich zum Valentinstag machen soll. Und irgendwann sind mir dann Cupcakes in den Sinn gekommen. Einen musste ich einfach probieren und er schmeckt lecker. Auch zum einfach-mal-so-backen geeignet. Falls es euch interessiert lest weiter ... ♥

Den Backofen auf 180°  (Umluft 160°) vorheizen. Butter, Zucker und Vanillemark mit dem Schneebesen (Handrührgerät) ca. 5 Min. schaumig aufschlagen. Die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl und Backpulver darübersieben. Mit Milch und Salz zügig unter die Eiermasse rühren. Den Teig in die Förmchen füllen, ca. 20 kleine Muffinförmchen, und im Backofen (Mitte) ca. 20 Min. backen.



 2. 150g weiche Butter mit 4 El Puderzucker, 150g Doppelrahmfrischkäse und 2 El Milch/Orangensaft in einer Schüssel mit dem Schneebesen cremig rühren. Die Buttercrem auf den Cupcakes verteilen, gegebenenfalls mit einer Spritztüte o.Ä. Ich habe zu der Buttercreme noch etwas Lebnsmittelfabe dazu gegeben, damit es rosig wird und zu den Forman passt.

Immer wieder das gleiche. Ich liebe es ♥

Ein kleines Mini-Haul. Ich war mit meiner Mum und dann mit Freunden in der Stadt, dachte ich wäre schlau und entgehe dem Fasching. Ich bin ein Faschingsmuffel. Falsch gedacht. Alles war bunt, laut und künstlich fröhlich. Hatte trotzdem vieeel Spaß ... Hab mich noch ein bisschen durchgeklickt, durch all meine Fotos. Noch eines gefunden. Hihi. Oh man, aber irgendwie bringt es einem zum denken. Naja mich bringt alles zum denken ... ich liebe es nochmal meinen Gedanken nach zu hängen! ♥

Ich würde das Foto gerne größer machen, doch Blogger spinnt bei mir gerade ein bisschen ... Naja aber meine eigentliche Frage, wisst ihr wer ihr seid. Also könnt ihr das genau sagen und euch beschreiben, wisst ihr was ihr wollt oder was ihr noch verbessern müsst?!

xoxo


Bitte lass mich nicht fallen ...

Das Gefühl, das in einem hochsteig, man es nicht will und innerlich mit sich Käpft. Nur weil ein anderes Mädchen neben dem jenigen geht, den man liebt. Man nennt es wohl oder übel Eifersucht. Ich hätte nie in meinem Leben gedacht, dass man über eine Person so viel nach denken kann. Kaum zu glauben, aber ich vergesse dabei ständig mich. Mal das Essen oder andere Sachen, jap ich glaube bei Wikipedia wird das Liebe genannt. Hehe ich will Frühling. Fahrrad fahren. Irgend wie ist das Freiheit und das Leben. Hier mal ein Lied das ich im Moment liebeeeeee ♥Klick♥!!!
 Man ich würde gerade so gerne in die Vergangenheit reisen. Aber nee der Zug ist leider schon abgefahren. Naja und auf den nächsten zu warten ist Zeit verschwändung. Also trinke ich lieber meinen Tee aus und lebe dann mein Leben. Vielleicht sollte ich aus meinen Träumen mal die Realität machen. Aber wie geht das?!  Bis dann. Machts gut